Link zur Physik

AtmoCube-A1 - Ein Kleinsatellit für die Atmosphärenforschung

Missionsziele

Das Institut Atmosphärenforschung an der Bergischen Universität Wuppertal und das Forschungszentrum Jülich entwickeln einen Kleinsatelliten für die Klimaforschung zur Temperaturmessung in der mittleren Atmosphäre, um wissenschaftliche Daten für Klimamodelle und zur Schwerewellen-Charakterisierung zu liefern. Basierend auf einem Dreieinheiten (3U) CubeSat Formfaktor, besteht die Nutzlast aus einem kleinen Spektrometer für die Beobachtung des Luftleuchtens speziell der Emissionen des O2 A-Bandes bei 764 nm. Aus diesen Daten soll die Temperaturverteilung sowie die dynamische Wellenstruktur abgeleitet werden.

AtmoHIT läuft gut.

Spatial Heterodyne Spectrometer (SHS)

Das SHS ist ein relativ neuer Instrumententyp, der als eine Kombination von einem Gitterspektrometer und einem Fourier Transform Spektrometer beschrieben werden kann. Das SHS ähnelt einem Michelson Interferometer, wobei die beiden Umlenkspiegel durch Gitter ersetzt wurden. Die untere Abbildung zeigt das SHS Konzept. Licht, das von links in das SHS eintritt, wird am Beamsplitter aufgeteilt. Jeder Teilstrahl bricht an einem Gitter (G1, G2), das um den Littrow Winkel geneigt ist.

Konzept eines SHS
Airglow as seen from the ISS (Credit: NASA)
3U CubeSat
Tomografie der Atmosphäre

Sponsoren

ITP Engines UK is kindly sponsoring AtmoCube with the software licences for the analysis and simulation software ESATAN-TMS